Falls dieses E-Mail nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie hier, um es in Ihrem Browser zu öffnen

 
Website | Kontakt  
 
 
Newsletter | Februar 2017
 

Sehr geehrte Damen und Herren,

Gerne informieren wir Sie über steuerliche Anpassungen bei der Pensionskasse von Grenzgängern sowie eine Veränderung in unserem Innendienst.

Lohnausweis – Berufliche Vorsorge – Grenzgänger mit Wohnsitz in Deutschland

Am 27.07.2016 hat das Bundesministerium für Finanzen über die aktuelle Rechtsprechung bzw. die Umsetzung des deutschen Bundesfinanzhofes zum Thema „Einkommensteuerliche Behandlung zur zweiten Säule der Schweizerischen Altersvorsorge“ informiert.

Seit dem 01.01.2016 wird in Deutschland betreffend der Schweizerischen Altersvorsorge (2.Säule/BVG) eine steuerliche Differenzierung zwischen der obligatorischen und überobligatorischen Vorsorge vorgenommen.

Beiträge des schweizerischen Arbeitgebers und des deutschen Grenzgängers (Arbeitnehmer) in die obligatorische Altersvorsorge sind nach deutscher Steuergesetzgebung in vollem Umfang steuerfrei (abziehbar).

Die Pensionskassen-Beiträge des schweizerischen Arbeitgebers in die überobligatorische Altersvorsorge gelten hingegen nach deutscher Steuergesetzgebung als steuerpflichtiger Arbeitslohn. Die „freiwilligen“ Arbeitgeberbeiträge in die überobligatorische Altersvorsorge sind nur noch begrenzt steuerfrei. Begründet wird dies damit, dass der Arbeitgeber gesetzlich nicht verpflichtet ist, sich an den Beiträgen für die überobligatorische Altersvorsorge zu beteiligen.

Die steuerpflichtigen Beiträge des schweizerischen Arbeitgebers sowie auch die Beiträge des deutschen Grenzgängers (Arbeitnehmers) in die überobligatorische Altersvorsorge sind nach deutscher Steuergesetzgebung seit 01.01.2016 nicht mehr als Sonderausgaben abzugsfähig.

Sind Sie respektive Ihre Arbeitnehmer davon betroffen, kontaktieren Sie uns oder Ihre Pensionskasse damit die gewünschte Bescheinigung für die obligatorische und überobligatorische Vorsorge entsprechend ausgestellt werden kann.

Neue Innendienst-Mitarbeiterin – Samantha Klebe

Frau Susanne Schefer wird uns leider per 24.02.2017 wieder verlassen. Wir danken Ihr für die geleistete Arbeit und wünschen Ihr für die Zukunft alles Gute.

Es freut uns Ihnen bereits die Nachfolgerin bekannt geben zu können:

Frau Samantha Klebe ist 36 Jahre alt und verstärkt bereits seit dem 1. September 2016 unseren Fachbereich Personenversicherungen (Unfall / Krankentaggeld).

Seit ihrer abgeschlossenen Lehre als Detailhandelsangestellte arbeitete sie während mehreren Jahren im Verkauf. Als Filialleiterin und Verantwortliche für das Versicherungswesen konnte sie erste Erfahrungen in diesem Bereich sammeln.


Ihre anfänglich temporäre Anstellung im Bereich Personenversicherungen wurde aufgrund Ihres sehr grossen Engagements und der raschen Aneignung von Fachwissen in diesem Fachbereich per 01.03.2017 in eine Festanstellung geändert.

Wir sind überzeugt, mit Frau Samantha Klebe eine kompetente und freundliche Ansprechpartnerin für Sie gefunden zu haben, welche Sie in Ihren Anliegen tatkräftig unterstützt.

Wir wünschen Frau Klebe an dieser Stelle viel Freude an der neuen Tätigkeit.

 

Freundliche Grüsse

Arbenz + Partner AG
RISK SERVICE


© by Arbenz + Partner | powered by koch-k.ch | All rights reserved and © content by Arbenz + Partner